Rapsfeld bei schwerem Wetter

Rapsfeld bei schwerem Wetter - Rapeseed field in rough weather

Das Bild wurde für das ARTBOX.PROJECT Miami 2.0 akzeptiert und wird während der Miami Art Weeks gezeigt. (*) Das ARTBOX.PROJECT Miami 2.0 findet vom 2. – 8. Dezember 2019 in Miami während der Art Basel Art Week in der Eduardo Lira Art Gallery an der 2nd Avenue in Wynwood, Miami, statt.

Rapsfeld bei schwerem Wetter
(Acryl auf mehrfach grundierter 100 % Canvas-Baumwolle [380g/m²] auf Holz-Keilrahmen, 70cm x 70cm , mit Isolationschicht und abschließendem Firniss mit Polymerlack mit UVLS [Ultraviolettlichtstabilisatoren])

Rapeseed field in rough weather
(Acrylics on 100% cotton canvas [380gsm] multiple primed on wooden frame
27,5in x 27,5in, with isolation coat and final finish with polymer varnish with UVLS [ultraviolet light stabilizers])

*

Blumen in Glasvase vor blauem Hintergrund

Acrylgemälde auf mehrfach grundierter 100 % Canvas-Baumwolle [380g/m²] auf Holz-Keilrahmen, 78cm x 78cm, Abstract, abstrakt, Acryl, acrylics, artbevo, bevo, Blumen, Blumenstillleben, contemporary art, Expressionism, Expressionismus, Gemälde, greeting card, Grusskarte, loose style, loosestyle, modern art, modernart, painting, postcard, poster, Postkarte, romantic, romantisch, Still Life, Stillleben, zeitgenoessisch

Blumen in Glasvase vor blauem Hintergrund
(Acryl auf mehrfach grundierter 100 % Canvas-Baumwolle [380g/m²] auf Holz-Keilrahmen, 78cm x 78cm)

Flowers in glass vase in front of blue background
(Acrylics on 100% cotton canvas [380gsm] multiple primed on wooden frame
30,7in x 30,7in)

Filmtheater allegro & Apollo in Berlin Steglitz II

allegro & Apollo in Berlin Steglitz II (Auftragsarbeit)

Allegro und Apollo in Berlin Steglitz

Das Bild ist nicht mehr verfügbar – Painting not available anymore sold/given away

Die beiden von Architekt Hans Bielenberg erbauten Steglitzer Kinos befanden sich in der Bismarckstraße 68-69, gegenüber vom Lauenburger Platz. Das Apollo hatte 660 Sitzplätze & existierte von 1954 bis 1977, eine zeit lang auch unter dem Namen Apollo Filmbühne. 1957 erfolgte der Anbau des allegro. Das allegro mit seinen 468 Sitzplätzen trug bis zu seiner Schließung 1984 noch den Zusatz Haus der Filmkunst.

Leider erfolgte kurze Zeit später der Abriss beider Kinos

HIER der Link zu einem Aquarellbild des gleichen Doppelkinos

Über Informationen, Postkarten, Fotos, Eintrittskarten, Programmhefte & Zeitzeugenberichte würde sich der Auftraggeber sehr freuen. Kontakt bitte über das Formular HIER. Vielen Dank.

Acryl, Mixed Media, Leinwand, 30cm x 70cm